Veranstaltungen

10. Jahrestagung der IGPB

Religion und Politische Bildung

28. Februar und 1. März 2019, Universität Innsbruck

Religion scheint in die Politik zurückzukehren. Nachdem insbesondere in den westlichen Gesellschaften lange Zeit die Annahme dominierte, dass religiöse Einstellungen schwinden und religiöse Institutionen ihren Einfluss auf politische Entscheidungen verlieren, wird heute vielerorts das Gegenteil behauptet.

Aber war die Religion tatsächlich weg? In Österreich war diese Frage lange Zeit von der Debatte über das Verhältnis von Staat und Kirche geprägt. Staat und Kirche sind heute formal getrennt, tatsächlich ist es aber eine schlampige Trennung, und es gibt eine Fülle von Privilegien, die insbesondere die Mehrheitsreligion gegenüber anderen weltanschaulichen Vereinigungen bevorzugen.

Seit der Jahrtausendwende drehen sich Debatten um Religion und Politik hingegen fast ausschließlich um den Islam. Dabei geht es freilich nicht um Religion alleine, sondern vor allem auch um Flucht und Migration, um soziale und kulturelle Integration. Dieser Themenkomplex ist längst ins Zentrum der politischen Auseinandersetzungen gerückt und Symptome einer starken ideologischen Polarisierung sind nicht zu übersehen.

Die diesjährige Tagung der IGPB greift diese Fragen auf. Inwieweit wirken sich solche gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen auf die Politische Bildung aus? Welche Konsequenzen ergeben sich für den Unterricht? Wie kann und soll die Politische Bildung darauf reagieren?

Folder mit Tagungsprogramm zum Herunterladen (pdf): Folder_Tagung_2019

Tagungsgebühr: keine

Online-Anmeldung (bis 25. Februar 2019):
> Zur Online-Anmeldung für die Tagung

Für LehrerInnen:
Anmeldefrist für LehrerInnen (Bundesseminar Religion und Politik): 30. November 2018
Seminarnummer: F2BWMRC200 PH-Kärnten
Anmeldung erfolgt über die PH Kärnten telefonisch:
Ulrike Kaiser BA +43 463 508508 203

Tagungsort:
Universität Innsbruck,
SoWi-Gebäude
Campus Universitätsstraße 15, 6020 Innsbruck

Tagungsdauer:
28.02.2019, 13:00 – 20:00 Uhr
01.03.2019, 09:30 – 12:30 Uhr
Generalsversammlung der IGPB: 01.03.2019, 12:30 – 14:00 Uhr

Tagungsprogramm:

Keynote 1
Univ.-Prof. Dr. Anton Pelinka: Religion und Politik

Der Jurist und Politikwissenschaftler Anton Pelinka ist einer der führenden Experten Österreichs in den Bereichen Demokratietheorie, Politisches System, Politische Kultur sowie Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit. Gastprofessuren führten ihn u. a. an die Stanford University und die Havard University, seit September 2006 ist Anton Pelinka Professor für Politikwissenschaft und Nationalismusstudien an der Central European University in Budapest.

Keynote 2
Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Palaver: Religion und Demokratie

Wolfgang Palaver studierte röm.-kath. Religionswissenschaft, Germanistik und Politikwissenschaft. Seit 2002 ist er Professor für Christliche Gesellschaftslehre an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Innsbruck. Er leitet die Arbeitsgemeinschaft „Religion – Politik – Gewalt“ der Österr. Forschungsgemeinschaft und ist Präsident des „Colloquium on Violence & Religion“.

Keynote 3
Univ.-Prof.in Dr.in Angelika Walser: Religion und Geschlecht

Angelika Walser absolvierte ihr Studium der kath. Theologie und Germanistik in Würzburg und München. Seit 2015 ist sie Universitätsprofessorin für Moraltheologie und Spirituelle Theologie an der Paris-Lodron-Universität Salzburg und beschäftigt sich u. a. mit der religiösen Identität von Frauen zwischen Zugehörigkeit und Autonomie.

Keynote 4
Prof. Dr. Wolfgang Sander: Religion und Politische Bildung

Die Geschichte, Theorie und Didaktik der politischen Bildung in Schule und Erwachsenen- bildung sowie in bildungs- und erkenntnistheoretischen Aspekten der Didaktik sind die Schwerpunkte von Sander, der Professor für Didaktik der Gesellschaftswissenschaften an der Justus-Liebig-UniversitätGießen ist. Zudem ist er Vorstandsmitglied der Interessengemeinschaft für politische Bildung (IGPB) und Mitherausgeber der „zeitschrift für didaktik der gesellschaftswissenschaften (zdg)“.

Kamingespräch
Melisa Erkurt: „Generation Haram“

Die biber-Redakteurin Melisa Erkurt ist mit dem Schulprojekt „Newcomer“ an Wiener Brennpunktschulen unterwegs. 2017 wurde ihre Reportage „Generation Haram“ über die Verbotskultur muslimischer Jugendlicher zur „Story des Jahres“ gekürt.

Moderation: MMag.a Dr.in Kathrin Stainer-Hämmerle

Die Politik- und Rechtswissenschaftlerin ist Professorin für Politikwissenschaft an der Fachhochschule Kärnten und u. a. Vorstandsmitglied der Interessengemeinschaft für politische Bildung (IGPB). Neben zahlreichen Publikationen in den Bereichen Politische Bildung, Wahlrecht, Partizipation und Demokratieforschung ist sie regelmäßig zu aktuellen politischen Themen befragte Expertin in Österreichischen Medien.

Podiumsdiskussion
„Wird Religion in Zukunft an Bedeutung gewinnen?“

Superintendent Olivier Dantine
(Superintendent der Evangelischen Superintendentur A. B. Salzburg und Tirol)

Bischof Hermann Glettler
(Römisch-Katholischer Diözesanbischof der Diözese Innsbruck)

Günter Lieder (angefragt)
(Präsident der Israelitischen Kulturgemeinde für Tirol und Vorarlberg)

Mag. Esad Memic
(Vizepräsident der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich)

Univ.-Prof. i. R. Mag.a Dr.in Renée Schroeder
(Forscherin für Biochemie; engagiert sich für den Laizismus)

Moderation: Peter Plaikner

Der Journalist und Kommunikationsberater Peter Plaikner ist Politikkolumnist in zahlreichen nationalen und internationalen Medien und seit 2007 Lehrgangsmanager für politische Kommunikation an der Donau Universität Krems.

Workshops

Workshop 1: Worldcafé zum Thema Religion und Politische Bildung

Workshop 2: Erfahrungsaustausch und Diskussion in Kleingruppen

„Politische Bildung im Kontext aktueller gesellschaftlicher und politischer Entwicklungen“
Zur konkreten Umsetzung an Schulen, Hochschulen und Universitäten, in der Erwachsenenbildung oder der außerschulischen Jugendarbeit

Abschließend: Generalversammlung der IGPB mit Vorstandswahl


Vergangenes:

9. Jahrestagung der IGPB / 2018: „Keine andere Wahl als – wählen? Wahlen und Politische Bildung“ (März 2018, Wien)
Folder_Tagung_2018

8. Jahrestagung / 2017: „Umkämpfte Demokratie(n) – Perspektiven der politischen Bildung“ (Februar 2017, Salzburg)
Folder_Tagung_2017

7. Jahrestagung / 2016: „Gleichheit und Differenz in der politischen Bildung“ (Februar 2016, Wien)                                                                                           Folder_Tagung_2016

6. Jahrestagung / 2015 (Februar 2015, Villach):
„Populismus als Herausforderung für die politische Bildung“
Folder_Tagung_2015

5. Jahrestagung / März 2014 Wien
„Europa in der politischen Bildung“
4. Jahrestagung / März 2013 (Graz)
„Ökonomisches Lernen in der politischen Bildung“
 Bildschirmfoto 2015-05-19 um 22.14.28 Bildschirmfoto 2015-05-19 um 22.14.19 Bildschirmfoto 2015-05-19 um 22.14.50
Bildschirmfoto 2015-05-19 um 22.15.00
 Bericht zur Konferenz zur PädagoginnenBildungNeu: